Katrin und Thomas Hitzner
Home > Beruf > Saudi Arabien - YCAT

Saudi Arabien - YCAT


Start Januar 2014

Im Januar 2014 war es dann wieder soweit und ich uebernahm ein Projekt am Yanbu College of Applied Technology (YCAT). Dort war ich als "Head of Department for Electrical Technology" eingestellt.


Das College ist noerdlich von Yanbu, auf einer Halbinsel und von 3 Seiten vom Wasser umgeben. Tagtaeglich konnte ich nun das Rote Meer sehen.


Zu Beginn gab es nur leere Raeume. Trotzdem gab es vom ersten Tag an Unterricht. In umliegenden Schulen hat man uns ausrangierte Technik zur Verfuegung gestellt. Nach und nach planten wir die Workshops und Labs, bestellten Technik und richteten die Raeume ein. Unten sehen wir den neuen Workshop um Motoren zu reparieren.  


Mit den Kollegen und Auszubildenden fuehrten wir auch einen Newsletter ein. Hier einmal zwei Beispiele (open in new Window):


Schwierig in Saudi Arabien: Die Auszubildenden haben meist keinerlei praktische Faehigkeiten. Jeder Schritt musste erarbeitet warden. Mit richtiger praktischer Taetigkeit konnten wir unsere Schueler aber gut motivieren mitzuarbeiten.  


Aber nicht nur in Mechanik, auch im Bereich Elektronik und Elektrotechnik waren wir nach 2 Jahren gut ausgeruestet. Mein Fokus war natuerlich das Feldbus Labor, hier wurde an EIB Siemens Technik ausgebildet.


Auch das war etwas vollkommen Neues fuer die Trainees und entsprechend gut war ihre Mitarbeit.


Neben EIB Bustechnik durfte natuerlich SPS Siemens S7 Technik nicht fehlen. Davon hatten wir dann gleich zwei Labore, ein komplett Neu geliefertes und ein Altes von einer naheliegenden Berufsschule abgestaubt. Dort hatte man zwar die Technik, aber seit Jahren keine Ausbildung mehr daran gemacht.



Der Knight Rider Bausatz

Neben den Laboren, die nur eine quasi praktische Ausbildung zulassen habe ich mit meinen Lehrern auch kleinere praktische Projekte durchgefuehrt. Die Betonung liegt auf Klein. So etwas hat meinen Lehrern - die nie einen Betrieb von innen gesehen haben - doch erhebliche Schwierigkeiten bereitet. Eines dieser Projekte war der sogenannte "LED Knight Rider". Im Unterricht haben die Trainees Bausaetze und Trainingsunterlagen fuer andere Schulen erstellt. Der gleiche Bausatz wurde auch bei offiziellen Events eingesetzt.

Der Knight Rider ist zwar sehr einfach, aber die Trainees mussten lernen Leiterplatten zu designen und herzustellen, PIC's zu programmieren und Gehauese herzustellen. Die Projekte wurden komplett nach den Regeln des Projektmanagements und in Englisch durchgefuehrt. Somit lernten die Auszubildenden nicht nur Fachliches, sondern auch Projektmanagement und Englisch.  Die Dokumentation zum Bausatz gibt es hier: Turorial Knight Rider 

Eine Klasse hat auch mal eine Lehrtafel aufgebaut:




Die Skills Show in Yanbu

Den Knight Rider Bausatz haben wir auch waehrend eines Messeauftrittes 2015 verwendet. Wir wollten unsere Messebesucher nicht mit Glanz Praesentation locken, wir verlagerten unsere Ausbildung zur Messe und unsere Lehrer loeteten mit den Messebesuchern die Bausaetze zusammen. Das ging natuerlich viel schneller, als im Unterricht, war doch der Fokus auf das reine zusammenbauen begrenzt.


Ob Jung oder Alt, unser Messestand war immer gut umlagert. Konnten die Besucher doch ihre Ergebnisse anschliessend mit nach Hause nehmen.


Aber auch den Lehrern hat es Spass gemacht. Konnten Sie doch einmal in der Oeffentlichkeit zeigen, was Sie alles koennen und im Unterricht machen.


Ich war uebrigens Einer von 3 Auslaendern in meiner Abteilung. Ich als Head, meine Stellvertreter kamen aus Tunesien und Aegypten. Alle 25 Lehrer waren Saudis, viele von denen meine ehemaligen Studenten aus der Zeit meines Trainings in Riyadh 2010-2012.


Das gleiche Projekt haben wir spaeter in den umliegenden Schulen angeboten um unser College bekannt zu machen. Bald hatten wir auch durch unser kleines Projekt besseren Bekanntheitsgrad und besseren Zulauf.  


Der Bausatz wurde komplett waehrend des normalen Unterrichts in eigener Regie erstellt und war damit nicht allzu teuer. Die PIC's wurden auch schon vorprogrammiert. Programmierung auf der Messe waere wohl doch zu anspruchsvoll gewesen.


Spaeter haben wir angefangen noch andere Bausaetze zu entwickeln. Erste Prototypen, wie der "Electronic Dice" wurden auch auf der Messe aufgebaut. Neben dem elektronischen Wuerfel gab es aber noch die saudische Version vom Mensch-Aergere-dich-nicht-Spiel "Travel through Saudi Arabia" dazu. Dieses Projekt habe ich dann spaeter bei meiner Arbeit in Kenia wieder aufgegriffen und dort in der Oeffentlichkeitsarbeit verwendet. 


Ein aehnliches Projekt ist in der Rubrik Training Projects beschrieben. Im Jahr 2016 ging meine Arbeit dann in Yanbu zu Ende. Im Juni 2016 gings erst mal in einen langen Urlaub. Das naechste Project - dieses mal in Kenia - wartete schon.

(06.06.2016)