Katrin und Thomas Hitzner
Home > Amateurfunk > Corsica Island (TK) > Korsika 2005

Korsika 2005

17. August 2005 - 29. August 2005

2005 besuchten wir zum ersten mal die Insel. Von Bayern nach Livorno in Italien sind es ca. 780 km. Von dort geht es mit der Faehre in 4 Stunden nach Bastia. Es ist also keine Weltreise.

Zuerst fahren wir an die Westkueste in die Naehe Ile Rousse. Dort, suedlich der Stadt, ist ein schoener Campingplatz direkt am Strand. Mitten durch den Zeltplatz geht die Bahnstrecke nach Calvi. Das nutzen wir und fahren mit der Bahn dorthin.

In Calvi gibt es eine schoene Burganlage. Die Fahrt mit der Bahn war ein Erlebnis. Nach ein paar Tagen fahren wir in Richtung Sueden weiter, immer an der Kueste entlang. Die Strassen sind sehr eng, fast zu eng fuer Wohnmobile dieser Groesse. Schliesslich kommen wir in der Naehe von Piana an einen schoen gelegenen Campingplatz. Bis zum Strand muss man zwar etwa 1000m laufen, dafuer ist der Platz sehr gepflegt, genug Platz und viele Baeume geben genug Schatten. Von dort laesst es sich sehr schoen wandern. Das Ziel hier war eine alte Turmruine. Der Blick von dort oben ist herrlich.

An jedem Campingplatz baue ich natuerlich meine Funkstation auf und funke unter TK/DL2RMC. Als Antenne nutze ich eine selbstgebaute 2 element Yagi nach DK7ZB Design. Die Elemente sind teleskopartig miteinander verbunden. Deshalb kann man diese Yagi auf jedem Band von 20 - 6m ohne Kompromisse betreiben. Station ist ein IC-706 sowie eine FL-2100 PA, etwa 500W out.

Auf dem Weg zum Campingplatz kommen wir duch die sehr sehenswerte Calanche, rote Felsen und eine super schmale Strasse, die sich durch die Schluchten schlaengelt. Wehe zwei groessere Autos treffen sich....

Weiter geht die Reise in Richtung Sueden. Volker, DJ8QP, ein guter Korsika Experte gab uns zuvor ein paar Ratschlaege wo gute Campingplaetze sind. Ein Campingplatz war von ihm als "zerbombt" bezeichnet. Das mussten wir uns anschauen. Von dem Anschlag sieht man nichts mehr. Dafuer fanden wir wieder einen sehr schoenen Campingplatz direkt am Strand. Die Sanitaereinrichtungen waren aber nicht so grossartig, weshalb wir diesen Platz dann nach ein paar Tagen wieder verlassen haben.

Unser Urlaub geht zu Ende. Nun geht es ueber den Bavelia Pass an die Ostkueste. Obwohl die Strecke recht kurz ist, braucht man fast einen halben Tag zum fahren, mehr als 30 km/h geht bei den vielen Kurven und den schmalen Strassen nicht. Zwischendurch finden wir mehrere Kletterparks. An einem halten wir an und versuchen unsere Kuenste.

Nun haben wir noch einen kurzen Aufenthalt am Bravone Campingplatz, etwa 15 km noerdlich von Aleria. So nah standen wir noch nie am Strand. Man steigt aus dem Auto und ist im Sand, 20m weiter beginnt das Wasser. Von dort sind es nun nur noch 60 km bis nach Bastia. Dort geht wieder die Faehre nach Italien und von dort geht es wieder in Richtung Deutschland.

 

Noch eine kurze Statistik, was funkmaessig so erreicht wurde:

QSO / Band

6

8

10

1

15

182

17

167

20

587

30

148

40

373

80

158

160

8

 
 
QSO/Mode
 

CW

701

PSK31

59

RTTY

749

SSB

116

SSTV

7

 
 
 
QSO/Kontinent
 

AF

14

AS

91

EU

1403

NA

100

OC

14

SA

10

 
 
 
Top TEN DXCC
 

DXCC

QSO's

DL

297

SP

137

UA

137

UR

123

K

93

OK

75

G

58

I

48

F

46

SM

42